10.12.06

Lust

Hatte gestern wieder ein Date mit jenem Kunden, der mich vor einiger Zeit zu seiner "Entjungferung" gebucht hat. Bereits damals war ich über seine virtuose Fingerfertigkeit verwundert und konnte diese auch gestern wieder genießen.

Er hatte mich bereits Freitag angeschrieben, ich habe jedoch seine Nachricht erst Samstag gelesen und wir verabredeten uns spontan. Es war wieder ein wunderbares Date. Er ist ganz versessen auf meinen Busen und bediente sich zunächst ausgiebig an meinen reifen, prallen Melonen. Mich macht es immer geil, wenn ein Mann meine Brüste zu würdigen weiß und so wurde ich auch gestern gleich scharf. Als er dann noch ausgiebig meine Perle und meine schonn saftige Auster verwöhnte, schwamm ich im siebten Lusthimmel :-). Er wollte dann zunächst auf meine Titten abspritzen und ich wichste ihn, bis seine weiße Sahne sich auf mir ergoss. Es war ein toller Anblick, wie sich sein Saft auf meinen Brüsten verteilte und sich ein Tropfen auf meinem errigierten Nippel bildete.

Nachdem ich ihn mit der Hand entsaftet und wir uns etwas gesäubert haben, streifte ich ihm eine Lümmeltüte über und blies seinen immer noch steifen Schwanz, was er sichtlich genoss. Dann endlich bekam ich meine lang ersehnte Belohnung und er versenkte seinen Kolben in meiner schmatzenden Lustspalte. Es war ein sehr lustvolles Date und satt und zufrieden wie eine Katze verließ ich ihn, um zu einem Familientreffen zu gehen. Dieses wandern zwischen zwei Welten bildete einen zusätzlich Kick während unseres Dates und heizte, zusätzlich zu den körperlichen Stimulanzen, mein Kopfkino mächtig an. Ich liebe es nach einem lustvollen Hurenjob als brave Bürgerin in den Schoß der Familie zurückzukehren :-) die mir diesen Job niemals zutrauen würde. Mein kleines Geheimnis genieße ich dann auch noch während des gemütlichen Kaffeetrinkens sehr.

Violetta

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home